Anne-Frank Oberschule - Aussenansicht

www.oberschule-bergen.de: Aktuelles

Entlassung der Abschlussklassen

FÜNF Klassen wurden an der Anne-Frank-Oberschule Bergen verabschiedet – so viele wie lange nicht mehr an unserer Schule! 104 Schülerinnen und Schüler bekamen ihre Abschlusszeugnisse. Von den 104 Jugendlichen, die sich auf den Weg gemacht haben, erhielten 31% der Schülerinnen und Schüler einen Hauptschulabschluss und weitere 27% einen Realschulabschluss. 31% erlangten den erweiterten Realschulabschluss sowie Gymnasialzeugnisse.

Der kommissarische Schulleiter Torsten Neumann begrüßte endlich wieder, nach mehr als zwei Jahren, Eltern und Schüler im Stadthaus Bergen zur Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen. In seiner Rede ermutigte er die Schülerinnen und Schüler, sich auf den Weg zu machen, neugierig zu sein auf das was ihnen geboten wird in Ausbildung oder Schule, Interesse und Engagement zu zeigen, damit die Welt ihnen zu Füßen liegt. Er riet ihnen Zielstrebig zu sein, weltoffen und tolerant - gerade in diesen Zeiten. Wie schnell es zu Gesundheitskrisen oder Kriegen komme, habe man sich vor zwei Jahren nicht vorstellen können. Daher sollten sie auf die Umwelt und ihre Mitmenschen achten, aber vor allem auf ihre Familien, die sie unterstützt und getragen hätten.

Musikalisch begleitet wurde die Entlassungsfeier durch die Klasse 5c mit einem Gastauftritt von Anna Bahlyk aus der 3. Klasse der Eugen-Naumann-Grundschule Bergen mit Dr. Nettelroth an der Geige sowie einem Solo von Kathrin Tarakanowski am Klavier und der Jahrgangsband „Mixed8“ unter der Leitung von Christian Blanke.

In Ihrer Rede an die Schülerinnen und Schüler der Anne-Frank-Oberschule Bergen beglückwünschte die Bürgermeisterin Claudia Dettmar-Müller alle herzlichst zu Ihren Abschlüssen und wünschte Ihnen alles Gute auf ihrem zukünftigen Weg. Den Abschlussworten des Schülersprechers Delil Sacik konnte man neben der Freude den Abschluss gemacht zu haben, auch die kritischen Worte an der Landes- und Bundespolitik entnehmen.

Nach Prämierung der besten Schülerinnen und Schüler durch Buchpreise, endete die Verabschiedung.

 

Folgende Schüler/innen wurden entlassen:

 

Kl. 9aBGI: Aibov, Julwer, Al-Ezzi, Khalid, Bondarenko, Nikita, Cheyne, Darcy Ryan, Cheyne, Riley Logan, Maniszewski, Dariusz, Pearce, Lukas, Pupei, Valerii, Shani Bagi, Ghazi, Sorge, Lennox, Stoll, Til, Yavsan, Diwan, Hodzic, Hana, Naaniea, Rama, Samra, Sidra, Schmerse, Vivien Celine

Kl. 9bBGI: Aibov, Walter, Al Mahdawi, Ibrahim, Arabyan, Murat, Hamada, Kais, Kaska, Sefkan, Labatzky, Bryan, Mujic, Armando, Rabe, Kilian, Schäfer, Ruben, Shani Bagi, Miran, Yavsan, Cuwan, Yavsan, Milan Miguel, Yavsan, Zinar, Grab, Daniela, Krause, Joyce Ann,Wengler, Catharina

Kl. 10HS: Karak, Güven-Mirza, Maul, Tristan, Peters, Lukas, Plückhahn, Jan, Rout, Leon, Sacik, Civan, Sacik, Ivan, Sacik, Jiyan, Schewe, Niklas, Timme, Niklas, van Sante, Dave-Morice, zur Kammer, Sean, Henniges, Lara, Hodzic, Dajla, Labatzky, Celina, Linne, Lea Chantalle, Muhsen Haji, Ziwa, Paul, Laura- Justine, Pinsch, Chantalle, Sacik, Lyeen-May, Salw, Sarab, Yavsan, Serin

Kl. 10cBGII: Alm, Joel Fynn, Bonorden, Jannik, Doughty, Ryan Damian, Ebel, Marwin, Günzel, Mark, Hagemeier, Justin, Karavul, Kani, Krüger, Julian, Otto, Felix, Sachse, Leon, Sacik, Delil, Seidler, Leon, Studtmann, Marlon, von Hörsten, Jaspar Keke, Chrupek, Anna, Denecke, Sophie, Habicht, Hanna-Kristin, Heidkamp, Kyra, Knutzen, Lilly, Koch, Celina, Rataqa, Felicia Ema, Schulze, Daria, Tarakanovski, Kathrin, Tutas, Carolin, Wick, Phelana, Yavsan, Esra, Yavsan, Liana

Kl. 10dBGII: Borgwald, Ole Michel, Bothe, Mattis, Brockmann, Norik, Eichstaedt, Felix, Holste, Lennart, Karak, Kaya Hakan, Oestreich, Jonas, Penshorn, Julian, van Dijk, Aaron, Yavsan, Diego, Ahmo, Ruken, Ahmo, Silan, Cores Nieto, Emily, Damlakhi, Shahd, Douglas, Layla Chantal, Gebel, Liana, Gorina, Milana, Hofviele, Saskia, Kiene, Lara-Sophie, Marcks, Novalee, Martens, Cindy, Nitschke, Tabea, Räker, Isabell, Sacik, Dilayla, Stevens, Shana

 

Folgende Schüler/innen haben für die Cellesche Zeitung Interviewfragen beantwortet:

 

Carolin Tutas, Kl. 10cBGII:

 

1)Ich heiße Carolin Tutas, ich bin 16 Jahre alt und komme aus Bergen

2) Nach den Sommerferien besuche ich die BBS 1 in Altenhagen, um dort mein Wirtschaftsabitur zu absolvieren

3) Beruflich möchte ich später als Verwaltungsfachangestellte arbeiten.

4) In meiner Freizeit bin ich aktive Turnerin im Turnverein TuS Bergen, außerdem lese ich sehr gerne und verbringe Zeit mit meinen Freunden.

5) Ich engagiere mich beim TuS Bergen in der Abteilung Kinderturnen, außerdem habe ich im vergangenem Jahr mein Juleica gemacht und bin seitdem als Teamer aktiv.

6) Ich fahre mit meiner Familie in den Urlaub

7)  Ich wünsche mir, dass ich in 20 Jahren gesund bin und beruflich erfolgreich sein werde.

 

 

Jonas Oestreich, Kl. 10dBGII:

 

1)Ich heiße Carolin Tutas, ich bin 16 Jahre alt und komme aus Bergen

2) Nach den Sommerferien besuche ich die BBS 1 in Altenhagen, um dort mein Wirtschaftsabitur zu absolvieren

3) Beruflich möchte ich später als Verwaltungsfachangestellte arbeiten.

4) In meiner Freizeit bin ich aktive Turnerin im Turnverein TuS Bergen, außerdem lese ich sehr gerne und verbringe Zeit mit meinen Freunden.

5) Ich engagiere mich beim TuS Bergen in der Abteilung Kinderturnen, außerdem habe ich im vergangenem Jahr mein Juleica gemacht und bin seitdem als Teamer aktiv.

6) Ich fahre mit meiner Familie in den Urlaub

7)  Ich wünsche mir, dass ich in 20 Jahren gesund bin und beruflich erfolgreich sein werde.

 

 

Sarab Salw, Kl. 10HS:

 

  1. ich heiße Sarab und bin 17 Jahre alt
  2. schulisch denke ich nicht das ich weiter mache daher kommt für mich nur eine Ausbildung in frage
  3. Ich möchte eine Ausbildung als zahnmedizinische Fachangestellte anfangen und mich weiterbilden in dem Bereich
  4. ob es besonders ist weiß ich nicht Anker ich lese sehr gerne Bücher in meiner Freizeit
  5. eher nicht
  6. direkt nach der Zeugnisvergabe steht ein Umzug an und danach eine  Ausbildung
  7. in 20 Jahren sehe ich mich in einer schönen Familie und erfolgreich unserer Umwelt denke ich Aber nicht das es so gut gehen wird da ich denke das die Umwelt sich immer mehr ins negative verändert.

 

Lukas Pearce, Kl. 9aBGI:

 

Ich Lukas Pearce und wohne in Eversen

> Wie sehen Ihre beruflichen/schulischen/Studienpläne

Ich mache die 10 Klasse und dann studiere ich vielleicht

> Was wollen Sie beruflich machen?

Ich möchte gerne zur Polizei gehen.

> Haben Sie besondere Hobbys?

  Meine Hobbys sind Fußball spielen und mit Freunden raus gehen.

> Engagieren Sie sich im sozialen Bereich?

> Was steht direkt nach der Zeugnisvergabe an (Urlaub, Praktikum, nahtloser Beginn einer Ausbildung)?

Ich bereite mich auf die 10 Klasse vor, und genieße die Ferien.

Zurück